Projekte
Büro
Kontakt
Impressum
 

01 02
Mit dem Neubau der Gemeinschaftsschule werden die heterogenen Baukörper des Schulareals neu geordnet. In seiner Ausrichtung und Maßstäblichkeit fügt sich die neue Gemeinschaftsschule selbstverständlich ein und stärkt so den bestehenden Altbau der Hanfbachschule. Durch die Positionierung im Norden des Albaus sind die Hanfbachschule und Furtbachschule eindeutig ablesbar, die offene Bebauung aller Gebäude unterstützt den Campuscharakter der Gesamtanlage.
Der Zugang in Verlängerung der Hanfbachstrasse erschließt sowohl die Bücherei und die Hanfbachschule, gleichzeitig entsteht dadurch, wie durch eine Gasse ein neuer Zugang zur Gesamtanlage.

Die neu entstehenden Raumkanten konzentrieren einerseits die Pausenflächen im südlichen Bereich, gleichzeitig fließt der Landschaftsraum durch das Schulgrundstück nach Norden. Zur Stadt hin öffnet sich die Schule mit der gut sichtbaren Bücherei. Im Schulgelände bildet das Foyer mit den Veranstaltungsräumen einen fließenden Übergang zum Forum der Schulanlage.
Entlang der Achse vom JUFO zur Innenstadt finden sich mit Forum, Musikpavillion und Bücherei alle wichtigen öffentlichen Einrichtungen und vernetzten so den Schulstandort mit der Stadt.