Projekte
Büro
Kontakt
Impressum
 

01 02 03
Der alte Dorfkern von Bernried ist geprägt durch die offene, teilweise sehr dichte Bebauung der Bauernhöfe. Eckpfeiler bilden der Gutshof und die Klosteranlage durch ihre Lage und Dimension innerhalb des Dorfes.
Das neue Gemeindezentrum steht einerseits in Beziehung zu den öffentlichen Gebäuden und nimmt andererseits die offene Struktur der dörflichen Bebauung auf. Es gliedert sich in drei Baukörper – den Festsaal mit Vereinsräumen, das Rathaus und das Café mit der Hausmeisterwohnung.

Während der Saal und das Rathaus auf dem ehemaligen Sommerkeller situiert sind und den Rathausplatz formulieren, bildet das Café den räumlichen Abschluss des neuen Maibaumplatzes am fuße des Sommerkellers und ist dem alten Dorfkern zugewandt.

Durch die Lage und Materialität der Gebäude und Plätze wird der Sommerkeller wie selbstverständlich mit dem unteren Platz verbunden. Es entsteht eine Platzfolge, welche den Niveauunterschied der Bereiche überwindet.