Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof
Ein Jahr nach Eröffnung der Straßenbahnhaltestelle am Hauptbahnhof in Berlin, wird das Bauwerk mit dem
Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2017 ausgezeichnet.



Planungsteam:

Generalplanung: GRUBER + POPP ARCHITEKTEN BDA BDA
Tragwerksplanung: schlaich bergermann und partner, www.sbp.de
Versorgungstechnik: Dr.-Ing. Torsten Löber, www.buero-loeber.de

Mit Klick auf das PDF-Symbol starten Sie den Download weiterer Informationen und Bilder.
17|11|2016 Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreis 2017 – Auszeichung erhalten
Begründungen der Jury


Aus der Aufgabenstellung heraus, ein gestalterisches Konzept für die Haltestelle einer neuen Straßenbahnlinie am Hauptbahnhof in Berlin zu entwickeln, entstand ein moderner Haltepunkt dessen Überdachung zwei symmetrisch geschwungene Betonschalen mit einer Länge von jeweils 58m und einer Breite von 6m bilden. Die doppelt gekrümmte Form ermöglicht ein Schalentragverhalten, bei dem Biegemomente minimiert werden. In den äußeren Bereichen ist nahezu keine Krümmung vorhanden, das Dach ist hier eine punktgestützte Platte. Die weit auskragenden Dächer werden am straßenseitigen Rand von Stahlstützen unterstützt.
Der durch das Ingenieurbüro schlaich, bergermann und partner realisierte Entwurf besticht sowohl in gestalterischer Hinsicht als auch ingenieurtechnisch durch sein elegantes Dachtragwerk, bei welchem durch den innovativen Einsatz eines hochfesten Leichtbetons in Kombination mit nicht-rostender Bewehrung eine sehr dünne Schalendicke von nur 7cm in den Randbereichen realisiert werden konnte.
Das weitgespannte Tragwerk erfüllt die Anforderungen des Ulrich Finsterwalder Ingenieurbaupreises an Konstruktion, Innovation, Interdisziplinarität, Ästhetik und Nachhaltigkeit nach Meinung der Jury in hervorragender Weise und erhält hierfür eine Auszeichnung.
31|03|2016
Jetzt abstimmen für den Architekturpreis Berlin 2016
03|09|2015
Fotos: Hanns Joosten
02|09|2015
Fotos: Hanns Joosten
21|08|2015
Die Haltestelle in der Stadt
15|08|2015
Gleisbau vor der Betonage
02|08|2015
Beginn der Gleisbauarbeiten
17|07|2015
Farbmuster für die Dachbeschichtung
17|07|2015
Instandsetzung abgeschlossen
28|02|2015
Das Norddach ist ausgeschalt.
22|01|2015
Fristgerechtes Ausschalen des Süddaches.

Nach dem Ausschalen kann der Beton gänzlich trocknen und wird sich in den nächsten Monaten aufhellen.
22|01|2015
Fristgerechtes Ausschalen des Süddaches.

Nach dem Ausschalen kann der Beton gänzlich trocknen und wird sich in den nächsten Monaten aufhellen.
19|11|2014
Betonage des Norddaches erfolgreich abgeschlossen!

Ausgeschalt wird nach Terminplan im Januar.
07|11|2014
Betonage des Süddaches erfolgreich abgeschlossen!
20|09|2014
18|09|2014
11|09|2014
04|09|2014
Fotos: Hanns Joosten
03|10|2013
Der Entwurf zeichnet sich durch zwei elegante, geschwungene Stahlbetonschalen aus, die jeweils einen Bahnsteig überdachen.
02|10|2013
In Zusammmenarbeit mit dem Ing.-Büro Dr. Löber, Berlin, wird die Beleuchtung der Bahnsteige und der Untersicht der Dächer entwickelt
01|10|2013
15|09|2013
03|09|2013
05|06|2012
Um mögliche dynamische Lasterhöhungsfaktoren für Windlasten zu ermitteln, wurden Eigenfrequenzen errechnet. Die Darstellung ist zur besseren Lesbarkeit deutlich überzeichnet.
03|06|2012
Zur Ermittlung der dynamischen Lasten wurden mehrere Windkanaluntersuchungen durchgeführt.
02|04|2012
Auszug aus der Flächenlastberechnung von schlaich bergermann und partner
11|07|2011
Perspektiven: architecture2brain
01|01|2000