Gewerbe

Casino in West

© GRUBER + POPP

Das heute zum Vattenfall-Konzern gehörende „Heizkraftwerk Reuter“ war der wichtigste Stromlieferant Westberlins. 2010 beauftragten die heutigen „Heizkraftwerke Berlin Feststoffe“ das Architekturbüro Gruber + Popp mit der Modernisierung
der Werkskantine sowie der Entwicklung eines neuen Besucherzentrums. 2012 entstanden auf dem Gelände neue Räumlichkeiten. Kernelement des Konzeptes für das „Casino in West“ und das Besucherzentrum ist eine lange Wand aus durchgehend homogenem Material. Unter den Gesichtspunkten bestmöglicher Tageslichtnutzung und einer optimalen Wegeplanung werden die Raumfolgen durch diese Wand unterteilt. Rückseitig sind Beamer-Technik für den Besucherraum und ein Vorratslager untergebracht, im Kantinenbereich sind Lebensmittelvitrinen sowie Theken für die Essensausgabe integriert. Als Wandmaterial wurde REA-Gips gewählt – ein nachhaltiges Recyclingprodukt der hauseigenen Rauchgasreinigung, das gut zur Corporate Identity des Konzerns passt. Die eingebauten Sandwichpaneele basieren auf einer extrem biegesteifen Wabenkonstruktion aus recyceltem PET. Neben der durch ihre eigene Formgebung bestechenden Servicewand dienen transluzente grüne Infoboxen als „Eyecatcher“ im Casino.

© GRUBER + POPP
© GRUBER + POPP
© GRUBER + POPP

Heizkraftwerk Reuter, Berlin

Vattenfall Wärme AG, Berlin

GRUBER + POPP ARCHITEKTEN BDA, Berlin

Nadja Giese

2012

Umbau 400 qm

PDF

Umbau des Casinos
im HKW Reuter West
zum Besucherzentrum
© GRUBER + POPP
© GRUBER + POPP
© GRUBER + POPP