Wohnen

Lichtburg

© GRUBER + POPP

Die bestehende Villa war ursprünglich als Geschäftshaus mit Laden errichtet. Dies erklärt die repräsentative Straßenfassade mit üppigen Schmuckelementen und eine fast geschlossene Fassade zum Garten hin. Das Haus hatte zwei sehr unterschiedliche Gesichter und entsprach nicht den Wünschen der Bauherren nach lichten und hellen Räumen. Durch das sehr begrenzte Budget beschränkte sich der Umbau auf wenige wesentliche Eingriffe.
Die Fassade zum Garten wurde mit französischen Fenstern neu gestaltet. Die Straßenfassade wurde durch die Abstrahierung der Stuckelemente reduziert, nun ist das Haus als ein Gebäude wahrnehmbar. Im Erdgeschoss haben wir die kleinteilige Raumstruktur aufgelösst. Es entstand eine großzügige Raumfolge von Wohnraum und Küche, die in einem angebauten Wintergartenkubus mündet.

© GRUBER + POPP
© GRUBER + POPP
© GRUBER + POPP

Berlin

Marion und David Greaves

GRUBER + POPP ARCHITEKTEN BDA, Berlin

Hanns Joosten

2004

410 qm

PDF

Umbau und
Erweiterung eines
Wohnhauses
© GRUBER + POPP